Zahn-Prophylaxe:
Vorsorge beim Zahnarzt

Prophylaxe bedeutet Vorbeugung, Sie vermeiden Krankheiten bereits im Vorfeld. Bei ALL DENTE beraten und versorgen wie Sie ganzheitlich rund um das Thema Zahnprophylaxe. Unsere Leistungen im Überblick:

  • Professionelle Prophylaxe in der speziell ausgestatteten Zahnarztpraxis
  • Optimierte, individuelle häusliche Mundhygiene
  • Gesundes Ernährungsverhalten, Raucherentwöhnung, sowie Optimierung des Arbeitsumfeldes des Patienten.
  • Zahnsubstanzschonende Restaurationstechnik. Zur Erhaltung von möglichst viel gesunder Zahnsubstanz ist die Frühdiagnostik entscheidend, die mit Laserdiagnostik gewährleistet wird (Diagnodent). Auch kommt innovative Ozontherapie statt Bohrer zum Einsatz. Zudem wird zunächst die Remineralisierung von kariösen Defekten an Stelle von Füllungen versucht.
  • Spezialisiertes Personal: Prophylaxeorientierte Zahnärzte weisen einen Behandlungsschwerpunkt in Parodontologie oder Prävention auf und sind häufig auch auf dem Gebiet einer qualitativ hochwertigen Prothetik oder der Implantologie tätig. Die in der Prophylaxe tätigen Mitarbeiter sind meistens sehr gut ausgebildete Dentalhygienikerinnen, langjährig zahnmedizinisch erfahrene Fachkräfte oder Prophylaxeassistentinnen (ZMP/ZMF).
  • Ein Praxisqualitätsmanagementsystem überwacht die Qualität von Strukturen, Prozessen und Ergebnissen.

Prophylaxe beim Zahnarzt

ALL DENTE steht für ein individuelles und strukturiertes Mundgesundheitskonzept mit System – nach dem neuesten Stand der zahnmedizinischen Wissenschaft. Das ganzheitliche ALL DENTE Konzept geht über die herkömmliche zahnärztliche Behandlung hinaus und gewährleistet langfristige Zahngesundheit. Professionelle Zahnprophylaxe mit System bildet das stabile Fundament für eine Therapie, die nicht mehr nur die Symptome korrigiert, sondern ihre Mundgesundheit langfristig erhält. Vorbeugen ist besser als heilen. Die Prophylaxe beim Zahnarzt – kombiniert mit der individuellen Zahnpflege des Patienten – bildet die Basis für gesunde Zähne.
Jede restaurative Maßnahme muss in der modernen Zahnheilkunde der Prophylaxe vorgeschaltet sein. Systematische Zahnprophylaxe versteht sich als die an den Ursachen ansetzende Therapie. Daher ist die Prophylaxe der Kernbestandteil für ein lebenslanges Mundgesundheitskonzept – vom Kleinkind bis zum Erwachsenen.

Vorbeugen ist besser als restaurieren

Moderne Zahnarztpraxen vollziehen einen Wandel der Grundsätze (Paradigmenwechsel) in der Zahnheilkunde. Die Restaurations-Ära mit häufiger Verwendung von Zahnersatz wie Kronen, Brücken oder Implantaten wird durch die Präventions-Ära abgelöst. Ziel ist zukünftig der Erhalt einer umfassenden Mundgesundheit. Die Verminderung und Verhinderung von Karies und Parodontitis wird somit zu einer zentralen Aufgabe. Eine Restauration ohne begleitende Prävention ist beinahe schon ein Kunstfehler.
Eine patientenorientierte Zahnheilkunde ist ganzheitlich und zukunftsorientiert. Der Patient mit Wunsch nach Wahrung seiner körperlichen und geistigen Integrität steht im Mittelpunkt des modernen zahnmedizinischen Denkens und Handelns.

Jede restaurative Maßnahme muss in der modernen Zahnheilkunde der Prophylaxe vorgeschaltet sein. Systematische Zahnprophylaxe versteht sich als die an den Ursachen ansetzende Therapie. Daher ist die Prophylaxe der Kernbestandteil für ein lebenslanges Mundgesundheitskonzept – vom Kleinkind bis zum Senior.

Moderne Zahnarztpraxen vollziehen einen Wandel der Grundsätze (Parodigmenwechsel) in der Zahnheilkunde: Die Restaurations-Ära mit häufiger Verwendung von Zahnersatz wie Kronen, Brücken oder Implantaten wird durch die Präventions-Ära abgelöst. Ziel ist zukünftig der Erhalt einer umfassenden Mundgesundheit. Die Verminderung und Verhinderung von Karies und Parodontitis wird zu einer zentralen Aufgabe. Eine Restauration ohne begleitende Prävention ist beinahe schon ein Kunstfehler. Eine patientenorientierte Zahnheilkunde ist ganzheitlich und zukunftsorientiert. Der Patient mit Wunsch nach Wahrung seiner körperlichen und geistigen Integrität steht im Mittelpunkt des modernen zahnmedizinischen Denkens und Handelns.

Das ALL DENTE Prophylaxe-Konzept

Anamnese
  • Erfahrung bisheriger Erkrankungen, Mundhygiene-Gewohnheiten, bisher verwendete Pflegemittel und Putztechniken
  • Mund, Kiefer, Gesicht, Zahnstatus
  • 2x jährlich

Befundaufnahmen

  • Röntgendiagnostik der Zahnzwischenräume, z.B. in digitaler Visiographie (alle 2 Jahre wiederholen)
  • Parodontal-Screening-Index (PSI): Zahnfleischbefund (nur alle 2 Jahre Kassenleistung)
  • Diagnodent: Laser-Diagnostik kleinster kariöser Defekte und Entkalkung
  • Karies-Risikotest
  • Approximal-Plaque-Index (API)
  • Sulkus-Blutungs-Index (SBI)
  • Mundhygiene-Info
  • Demonstration geeigneter Pflegemittel
  • Instruktion und Einübung durch Fachkraft, insbesondere im Rahmen der Kinderbehandlung
  • Falls PSI = 3: Bakterienbestimmung und Festlegung eines wirksamen Antibiotikums
  • PZR: Professionelle Zahnreinigung
  • Kontrolle der Mundhygiene
  • Nachinstruktionen
  • Eventuell 2. PZR
  • Approximal-Plaque-Index (API)
  • Sulkus-Blutungs-Index (SBI)
  • Falls PSI = 3: eingehender Parodontalbefund mit Messung der Zahnfleischtaschen
  • Fluoridierung
  • Diagnosen – Festlegen des Therapieplans, falls kariöse Defekte, abstehende Kronenränder oder krankhafte Zahnfleischtaschen vorliegen
  • Kontrollierter Zahnstatus (2x jährlich Kassenleistung)
  • Diagnodent: Verlaufskontrolle demineralisierter Stellen
  • Approximal-Plaque-Index (API), Sulkus-Blutungs-Index (SBI), Parodontal-Screening-Index (PSI)
  • Fluoridierung bei freiliegenden Wurzeloberflächen, Entkalkung, tiefen Fissuren, hohem Kariesrisiko
  • PZR (Professionelle Zahnreinigung)

Was kann ich selbst zur Zahnprophylaxe beitragen?

Die Zahnarzt-Prophylaxe ist nur ein Teil der Vorbeugung von Zahnerkrankungen. Jeder Mensch hat zusätzlich die Aufgabe, seine Zähne in Eigenverantwortung zu pflegen. Zur optimalen Mundhygiene gehört unter anderem das gründliche Zähneputzen – mindestens zweimal täglich. Auch sollten die Zahnzwischenräume regelmäßig gesäubert werden. Hierfür eignet sich beispielsweise Zahnseide. Die Ernährung sollte zudem nicht zu zucker- und säurehaltig sein. Insbesondere übermäßiger Süßigkeitenverzehr kann zu Karies führen.

Die Kombination aus diesen grundlegenden Zahnpflege-Tipps, dem regelmäßigen Kontrollbesuch beim Zahnarzt sowie der professionellen Zahnreinigung führt zu einem bestmöglichen Ergebnis.

ALL DENTE in Kamen & Ennigerloh

Öffnungszeiten Montag bis Freitag 8.00 bis 20.00 Uhr
Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Zentrum für Implantologie & Knochenaufbau NRW

Lünener Str. 73
59174 Kamen

Die Zahnspezialisten für Zahnerhaltung, Prophylaxe & Endodontie.

Eckeystrasse 18
59320 Ennigerloh-Ostenfelde

Zahnmedizinisches Zentrum Kamen MVZ GmbH. ©2020
Developed by e7n Systemhaus GmbH & Co. KG

OBEN